Archiv des Monats: Januar 2017

  • Solider Saisoneinstand: Konschak 7. in Südafrika

    Der Ironman 70.3 South Africa war der erste richtige Härtetest für die Nordhäuser Profi-Triathletin Katja Konschak auf dem Weg zur angestrebten erneuten Hawaii-Qualifikation. Mit dem Ziel der Top fünf ins Rennen gegangen, wurde Konschak über die Mitteldistanz (1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren, 21,1 Kilometer Laufen) letztlich Siebte – doch schon im April kehrt sie nach Südafrika zurück und wird über die doppelte Streckenlänge erneut ihr Glück versuchen. „Dafür konnte ich wichtige Rückschlüsse sammeln an was es noch zu arbeiten gilt“, so Konschak.
    Lesen Sie mehr

  • Konschak startet in Südafrika in die Saison. Ziel: Top 5

    Wenn aufgrund der kalten Temperaturen in Europa noch längst nicht an Triathlonsport zu denken ist und der Schnee die Landschaft prägt, müssen alternative Lösungen her. So startet die Nordhäuser Profi-Triathletin Katja Konschak am Sonntag bei Temperaturen von über 25 Grad beim Ironman 70.3 South Africa über die Mitteldistanz von 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21 Kilometer Laufen. Im Hinblick auf ihr Saisonziel, die erneute Qualifikation für die Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii im Oktober diesen Jahres, strebt die amtierende Deutsche Langdistanz-Meisterin einen Platz unter den besten Fünf an: „Natürlich ist es schwer zu sagen wo man nach der Vorbereitung momentan steht, aber mit einer Top-fünf-Platzierung wäre ich auf jeden Fall zufrieden, das wäre der Optimalfall.“

    Lesen Sie mehr