Die kommende Jahreszeit spaltet die Menschen in zwei Gruppen: Die einen freuen sich auf Herbstboten wie Nebelfelder und goldgefärbtes Laub, die anderen frösteln beim bloßen Gedanken an 
die kälteren Tage. Ob Gegner oder Liebhaber – für die Abwehrkräfte kann die Herbstzeit zu einer Belastungsprobe werden. Deshalb 
ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um das Immunsystem mit einer Schüßler-Kur im Herbst zu stärken.

Unser Wohlbefinden scheint wie ein Balanceakt: fehlt etwas, geraten wir aus dem Gleichgewicht und fühlen uns unwohl. Besonders im Herbst kann dies durch Nässe und Kälte geschehen. Doch es gibt Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden. Grundlage für einen sanften, natürlichen Weg zum Wohlbefinden bietet die „Biochemische Heilmethode“ nach Dr. Schüßler. Seine 
Lehre greift den Balance-Gedanken auf, 
wonach ein gestörter Mineralsalzhaushalt der Körperzellen zu Krankheiten führen kann. Um das Gleichgewicht wieder herzustellen, können Schüßler-Salze eingenommen werden. Orthim bietet die Salze als Tabletten (Lactose), aber auch als Globuli aus Saccharose (Rohrzucker) an – so können Menschen mit Lactoseintoleranz (Milch­zuckerunverträglichkeit) ebenfalls von den Salzen und ihrer Wirkung profitieren.

(Mineralsalz-)Power für das Immunsystem

Wie so oft im Leben: Gute Vorbereitung ist alles. Damit der Herbst mit seinen Tücken nicht aufs Wohlbefinden schlägt, empfiehlt es sich vorzusorgen und eine Immun-Aufbau-Kur durchzuführen. Optimal für eine proaktive Stärkung des Immunsystems ist hierbei eine Kombination der Schüßler-Salze Nr. 3, 8, 10, 21. Das Salz Nr. 3 (Ferrum phosphoricum) gilt als Salz des Immunsystems sowie des Stoffwechsels, wichtig für den Sauerstofftransport im Körper. Nr. 8 (Natrium chloratum) ist das Salz des Flüssigkeitshaushalts, relevant für die Zellneubildung und die Schleimhäute. Das Dritte 
im Bunde ist die Nr. 10 (Natrium sulfuricum), das Salz der Ausleitung, wichtig für die Ausscheidung von Wasser und Stoffwechselendprodukten. Das letzte Element der Kur umfasst die Nr. 21 (Zincum chloratum), das Salz der Stoffwechselaktivierung, wichtig für das Immunsystem. Als Unterstützung des eigenen Immunsystems sollte die Kur mindestens drei bis sechs Wochen durchgeführt werden.

Unser Tipp: Bereits jetzt mit der Herbstkur starten.

Biochemische Funktionsmittel Nr. 3, 8,10, 21
Biochemie Orthim® Tabletten: Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12, Nr. 8 Natrium chloratum D6, Nr. 10 Natrium sulfuricum D6, Nr. 21 Zincum chloratum D12. Anwendungsgebiete: Registrierte homöopathische Arzneimittel, daher ohne Angabe einer Indikation. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!