Anmeldung für ICAN Nordhausen 2016 geöffnet: Bis 16. September noch Frühbucherrabatt
Getreu dem Motto „nach dem Rennen ist vor dem Rennen“ kann sich nur wenige Wochen nach der erfolgreichen dritten Austragung des ICAN Nordhausen Germany mit spannenden Wettkämpfen und Teilnehmerrekord über Olympische- und Mitteldistanz nun bereits für die vierte Auflage am 21. August 2016 angemeldet werden. „Schon im Ziel war die Nachfrage nach dem ICAN im kommenden Jahr groß. Das zeigt uns dass wir auf dem richtigen Weg sind“, freut sich Renndirektor Ulrich Konschak, der langfristig die 500-Teilnehmer-Marke als Ziel hat.

Bewährte Strecken auch bei der vierten Austragung

Erneut wird es sowohl den ICAN 64 (1 Kilometer Schwimmen, 53 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen) und den Half ICAN über die bewährte Mitteldistanz von 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21 Kilometer Laufen geben. Nach dem Schwimmen im glasklaren Sundhäuser See geht es für die Athleten weiter auf die Radstrecke in die landschaftlich reizvolle Vorharzlandschaft.

Schwimmen800

Radstrecke-Südharz800

Nach einer größeren 53 Kilometer Runde durchqueren die Starter der Mitteldistanz bereits das erste Mal die Stadt, müssen vor dem zweiten Wechsel vor der Kreissparkasse aber noch eine zweite kleinere Schleife rund um die Rolandstadt zurücklegen. Der abschließende Halbmarathon wird erneut auf einem viermal zu laufenden etwa fünf Kilometer langen Rundkurs stattfinden, wobei die Sportler nach jeder Runde bereits den Zuschauerkanal im Start-Ziel-Bereich vor dem historischen Theater durchqueren.

Zielkanal800

ICAN Nordhausen steht großen Events in nichts nach

„Der Wettkampf und vor allem die Strecke waren eine echte Herausforderung für mich. Die Laufrunden waren sehr anspruchsvoll, aber die Kulisse vor dem Theater mit den vielen Zuschauern sehr attraktiv. Auch das Schwimmen im glasklaren Sundhäuser See war ein tolles Erlebnis. Organisationstechnisch kann die Veranstaltung mindestens mit den großen

Events mithalten“, erklärt die diesjährige Damen-Siegerin Suse Werner aus Potsdam die „Faszination Nordhausen“. Genauso begeistert zeigte sich nach seiner erstmaligen Teilnahme der zweitplatzierte Berliner Profi-Triathlet Florian Seifert, der den ICAN bereits mit Rennen der Challenge- und Ironman-Serie verglich: „Der Wettkampf ist noch familiär und keine Massenveranstaltung, die Strecke abwechslungsreich und anspruchsvoll. Man merkt, dass die Leute in Nordhausen hinter dem Rennen stehen.“

Bis 16. September Frühbucherrabatt nutzen

Eine Anmeldung für die Halbdistanz des kommenden ICAN Nordhausen ist bis zum 16. September mit dem Frühbucherrabatt noch für unter 100 Euro möglich, danach beträgt die Teilnahmegebühr für den Rest des Jahres 119 Euro. „Wir wollen den Athleten im Herzen Deutschlands ein Event mit hohem organisatorischen Standard und einem fairen Preis anbieten“, so Organisationschef Ulrich Konschak. Für den ICAN 64 beträgt das momentane Startgeld 60 Euro. Erneut kann sich für beide Rennen auch als Staffel angemeldet werden.

Die Anmeldung ist unter www.icantriathlon.com sowie folgendem Link möglich:
http://www.active.com/nordhausen-de/triathlon/races/half-and-64-ican-nordhausen-2016

 

Bearbeitet von: Johann Reinhardt