Das Gesicht

Unser Gesicht

der Spiegel der Seele und Gesundheit

Dem Gesicht kommt eine ganz besondere Bedeutung zu, denn es gilt als Spiegel des Inneren. Das Gesicht ist wie ein Buch, das etwas über den Menschen erzählt. In ihm erkennt man Emotionen wie Freude und Heiterkeit, aber auch Schmerz, Stress, Müdigkeit und Krankheit. Ein frisches und strahlendes Gesicht bringt Sympathie.

Nach dem Verständnis von Dr. Schüßler finden Sie hier eine Beschreibung der Eigenschaften der Mineralstoffe*.

Nr. 1 – Calcium fluoratum

Das Salz des Bindegewebes strafft das Bindegewebe und gibt der Haut neue Spannkraft.

Nr. 11 – Silicea

Das Salz der Haut; der Jungbrunnen unter den Salzen. Nicht nur für Haare und Nägel ist dieses Salz wichtig, es sorgt auch für einen frischen, jungen Teint und ein strahlendes Hautbild.

Nr. 8 – Natrium chloratum

Das Salz des Bindegewebes. Sanfte Feuchtigkeitsregulation besonders bei trockener Raumluft: Sorgt für das richtige Klima und jugendliche Attribute im Gesicht.

*Die oben genannten Eigenschaften der Mineralsalze sind nicht die Indikationen der namensgleichen Schüßler-Salze.

 

Kennen Sie bereits unsere Mineralstoffpräparate-Serie zur äußeren Anwendung? Nein? Dann wird es aber Zeit! Bitte schauen Sie unter Produkte | Haut | Mineralstoff-Creme oder Mineralstoff-Salbe oder Mineralstoff-Creme-Mischungen und lassen sich von der Vielfalt unserer Salben, Cremes und einzigartigen Creme-Mischungen begeistern.

Tipps – für eine gesunde und schöne Haut

Kosmetika – Weniger ist manchmal mehr
Stark fetthaltige Kosmetika verstopfen die Poren; Pickel und Mitesser sind die Folge. Normalerweise kann das in den Talgdrüsen der Haut produzierte Fett über die Poren abfließen. Sind diese jedoch durch Kosmetika verstopft, staut sich das Fett. Durch die Bakterienflora der Haut können sich diese in diesem Milieu entzünden und unschöne Pickel und Hautunreinheiten entstehen. Gehen sie sparsam mit Abdeck-, Antifalten- und Sonnencremes um. Auch Rouge, Lippenstift, Massageöl und Badezusatz sind Auslöser für eine unreine Haut. Legen Sie auf die sorgfältige Reinigung deshalb großen Wert. Die mineralstoffhaltige Naturkosmetik-Serie Vita-marin erfüllt diese Kriterien in hohem Maße und zeichnet sich durch gute Hautverträglichkeit aus.

Erholung für die Augen
Alter, zuwenig Schlaf, Alltagsstress, schlechte Ernährung und Umwelteinflüsse. All dieses erkennt man sofort an den Augen eines Menschen, oder vielmehr an der feinen und sensiblen Hautpartie um die Augen. Augenringe, Fältchen und trockene Stellen sind deutliche Zeichen dafür. Dabei verdient die Haut um die Augen besondere Aufmerksamkeit. Schließlich findet über die Augen der erste Kontakt zu anderen Menschen statt. Zunächst sollten Sie sich ausführlich über die angebotenen Hautpflegeprodukte informieren. Nicht jede Haut hat die gleichen Ansprüche. Die Partie um die Augen grundsätzlich vorsichtig reinigen. Hautpräparate behutsam auftragen oder auftupfen, kein grobes Verreiben, das reizt nur unnötig die Haut. Wer kurzfristig Abhilfe bei müden Augen braucht, für den gibt’s ein schnelles Rezept: Zwei Teebeutel (Schwarzer Tee) aufgießen, etwas abkühlen lassen und auf die Augen legen.

Peeling
Unsere Haut erneuert sich permanent. Allerdings verbleiben die abgestorbenen Zellen auf der Hautoberfläche. Ein Peeling reinigt die Haut nicht nur gründlich, es beseitigt auch die abgestorbenen Hautpartikel. Zudem regt ein Peeling die Durchblutung an und die Haut wird weich und frisch. So geht’s: Das Peeling-Gel gleichmäßig im Gesicht verteilen, die Augenpartie dabei aussparen. Mit sanften kreisenden Bewegungen wird das Gel einmassiert und anschließend mit lauwarmem Wasser abgespült. Um die empfindliche Gesichtshaut nicht unnötig zu reizen, sollte man das Peeling nicht häufiger als einmal wöchentlich durchführen. Anschließend wird eine leichte, fettarme Creme zum Gesunderhalt der Haut aufgetragen.

Gymnastik für das Gesicht
Mehr als 50 Muskeln im Gesichts- und Halsbereich helfen uns bei unserer Mimik. Jedoch nutzen wir davon nur einen Bruchteil. Die restlichen Muskeln verkümmern und die Haut wird schlaff. Manchmal nutzen wir die Muskeln aber auch so einseitig, dass dadurch Falten entstehen. Ein konzentrierter Gesichtsausdruck, bei dem wir die Stirn in Falten legen, ist ein Beispiel dafür. Nehmen Sie sich täglich ein paar Minuten Zeit und ziehen Sie Grimassen. Am besten, Sie stellen sich dabei Situationen vor (Wut, Trauer, Freude, Angst, Überraschung, Erstaunen, Konzentration). Vor allem Lachen ist hilfreiche Gymnastik, heute schon gelacht? Dabei dehnen Sie nicht nur die Gesichtsmuskulatur, sondern beanspruchen auch ansonsten wenig genutzte Muskeln.

Gesichts-Blitzkur eiskalt
Wer kennt das nicht? Ein aufregendes Date nach einem anstrengenden Tag. Leider spricht unser Gesicht mal wieder Bände, denn Müdigkeit und Blässe zeichnen sich deutlich ab. Hier kann schnell für Abhilfe als Erste Hilfe gesorgt werden: Einfach ein paar Eiswürfel aus dem Kühlfach nehmen, kurz anschwitzen lassen und in kreisenden Bewegungen direkt auf der Gesichtshaut verreiben, bis es prickelt. Die Haut strafft sich und bekommt einen frischen, rosigen Teint. Make-up auftragen, und los geht’s mit neuer Energie.