WIE KÖNNEN WIR IHNEN HELFEN?
Close

Bluthochdruck

Bluthochdruck natürlich behandeln

Nach wie vor sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die häufigste Todesursache in Deutschland. Experten sind sich einig, dass die individuellen Lebensgewohnheiten im erheblichen Maße die Entwicklung der Krankheiten beeinflussen. Ein stressfreies Leben, wo Bewegung und gesunde Ernährung einen festen Platz haben, werden deshalb empfohlen. Darüber hinaus können weitere Maßnahmen Ihnen helfen, Ihr Herz-Kreislauf-System fit zu halten.

 

Das Kardiovaskuläre System

Das Herz-Kreislauf-System setzt sich aus dem Herz und den Gefäßen zusammen. Die Hauptaufgaben bestehen in der Sauerstoffversorgung und dem Abbau von Abfallstoffen wie Kohlendioxid. Der Blutkreislauf wird dabei in den Lungenkreislauf und den Körperkreislauf eingeteilt. Ein gesundes Herz transportiert durch einen erwachsenen Körper zwischen 4 und 7 Liter Blut pro Minute.

 

Bluthochdruck ist besonders gefährlich

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die häufigste Todesursache in Deutschland und Bluthochdruck (Hypertonie) nimmt dabei eine besondere Rolle ein. Denn jeder zweite Bundesbürger stirbt an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die mit Hypertonie zusammenhängen. Dazu zählen folgende Krankheiten:

  • Koronare Herzerkrankung
  • Schlaganfall
  • Herzinfarkt

Bluthochdruck ist eine Volkskrankheit. Alleine in Deutschland sind 20 Millionen Menschen davon betroffen. Weitere Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind Gefäßverengungen (Arteriosklerose), Angina pectoris, Herzrhythmusstörungen, sowie erhöhte Blutfettwerte.

Folgende Faktoren begünstigen eine Herz-Kreislauf-Erkrankung:

  • Anhaltender Stress
  • Nikotingenuss
  • Übergewicht
  • Bewegungsmangel
  • Erhöhter Cholesterinspiegel
  • Ungesunde Ernährung und Nährstoffmangel
  • Psychische Belastungen
  • Nebenwirkungen von Medikamenten

Mit der Behebung dieser Faktoren kann das individuelle Risiko für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung maßgeblich gesenkt werden.

 

Schlüsselfaktor Ernährung

Ernährungswissenschaftler betonen schon seit Jahrzehnten die Notwendigkeit einer ausgewogenen Ernährung für ein gesundes Herz-Kreislauf-System. Dabei kommt es zu immer neuen Erkenntnissen. Früher wurde Risikopatienten stets zu einer fettarmen Ernährung geraten. Heute ist bekannt, dass die richtige Auswahl der Fette entscheidend ist. Dabei sollten gehärtete Fette gemieden und auf hochwertige Pflanzenöle gesetzt werden. Am besten eignen sich Öle, die reich an Omega-3 Fetten sind, wie zum Beispiel Leinöl oder Hanföl.

Tipps für eine verbesserte Herzgesundheit:

  • Keine Fertigprodukte, sie enthalten oftmals zu wenig Nährstoffe.
  • Regionale Produkte, die reif geerntet wurden.
  • Nüsse, Dinkelsticks und Reiswaffeln als Ersatz für ungesunde Knabberei
  • Ausreichende Flüssigkeitszufuhr (2 Liter täglich) um Schadstoffe auszuschwemmen.

 

Unterstützung aus der Natur

Seit Jahrhunderten ist die positive Wirkung von pflanzlichen Auszügen bekannt. Selenicereus, auch die Königin der Nacht genannt, gilt als herzfördernd und ist nur einer von vielen Helfern aus der Natur. Die Homeo-orthim® – Tabletten bestehen aus einer Kombination von pflanzlichen Inhaltstoffen, die aufgrund ihrer positiven Eigenschaften für die Herzgesundheit ausgewählt wurden. Mit dem homöopathisches Arzneimittel Homeo-orthim können sie Ihre Blutdruck-Behandlung unterstützen. Darüber hinaus wird es auch bei weiteren Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, wie der koronaren Herzkrankheit, empfohlen. Die Anwendungsgebiete leiten sich dabei von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.