WIE KÖNNEN WIR IHNEN HELFEN?
Close

Gesundheit

5 Tipps für gesundes Sonnenbaden

5 Tipps für gesundes und entspanntes Sonnenbaden

 

Tipp 1: Richtig eincremen

Eincremen ist ein Muss und schützt vor gefährlichen UV-Strahlen. Wichtig: Die Menge macht’s. Erwachsene sollten für Körper und Gesicht genügend Sonnencreme nutzen – lieber einmal zu viel als einmal zu wenig. Helle Hauttypen und Kinder sollten einen hohen Lichtschutzfaktor verwenden. Grundsätzlich ist LSF 30 aber für jeden zu empfehlen. Tipp: Mindestens 30 Minuten vor dem Sonnenbad eincremen, denn erst dann tritt eine Schutzfunktion ein.

 

Tipp 2: Mittagshitze meiden

Zur Mittagszeit strahlt die Sonne am stärksten, die UV-Strahlung ist besonders intensiv. Wer keinen Sonnenbrand oder gar einen Hitzschlag riskieren möchte, sollte das Sonnenbaden in der Zeit von 11-15 Uhr lieber unterlassen. Nicht umsonst wird in vielen südlichen Ländern Siesta gehalten.

 

Tipp 3: Vor zu viel Sonne schützen

Wer sich zu lang in der Sonne aufhält, risikiert einen Sonnenstich. Dagegen helfen dünne Baumwollkleidung und eine Kopfbedeckung. Auch Badesachen, Mützen und Shirts mit UV-Schutz sind im Handel erhältlich. Zusätzlich sollte man tagsüber aus­reichend trinken.

 

Tipp 4: Der Haut schon vor dem Urlaub etwas Gutes tun

Fast jeder weiß: UV-Strahlung kann Hautschäden verursachen. Um die Haut schon vor dem Urlaub zu pflegen, können die Orthim-Mineralstoff-Lotionen Nr. 1 und Nr. 11* morgens und abends aufgetragen werden. Die enthaltenen Mineralstoffe sowie hochwertiges Jojoba- und Mandelöl unterstützen die Haut und das Bindegewebe.

 

Tipp 5: Hausmittelchen bei Sonnenbrand

Doch zu lang in der Sonne gewesen? Bei leichten Hautschäden, maximal Verbrennungen des 1. Grades, können Hausmittel helfen: Die betroffenen Stellen beispielsweise mit Quark oder Joghurt einreiben – dies kühlt und lindert die Entzündung. Ebenso kann ein feuchtes Handtuch auf den entsprechenden Stellen beruhigend wirken.